VitalTrend

Moosfarn auf Gran Canaria.

- Von Roland - in: Pilze, Flechten, Moose u. Moosfarne

Post image for Moosfarn auf Gran Canaria.

Beim Wandern im feuchten und schattigen Gran Canaria tritt man oft auf das Moosfarn Selaginella denticulata. Eine kleine unscheinbare Pflanze, die aussieht wie Moos aber zur Klasse der  Bärlapppflanzen gehört, dessen baumgroßen Verwandten im Karbonzeitalter unsere heutigen Steinkohlevorkommen aufbauten. Das war vor über 300 Millionen von Jahren. Auf Gran Canaria kommt nur diese eine, sehr kleine Art vor.

Selaginella auf Gran Camaria.

Selaginella auf Gran Canaria.

Selaginella denticulata, man nennt es auch Moosfarn, gehört zur Klasse der Lycopodiopsida (Bärlapppflanzen).  Die echten Farne sind jedoch näher mit den Samenpflanzen verwandt als mit den Bärlappgewächsen. Die Spanier sagen auch Helecho treintanudos, was soviel heißt wie der Farn mit 30 Knoten.

Das Moosfarn Selaginella denticulata an seinem feuchten Standort bei Agaete auf Gran Canaria.

Das Moosfarn Selaginella denticulata an seinem feuchten Standort bei Agaete auf Gran Canaria.

  • Klasse: Lycopodiopsida (Bärlapppflanzen)
  • Ordnung: Selaginellales (Moosfarnartige)
  • Familie: Selaginellaceae (Moosfarngewächse)
  • Gattung: Selaginella (Moosfarne)
  • Art: Selaginella denticulata

Es gibt über 700 Arten, die hauptsächlich in den Tropen vorkommen. Dort wachsen Sie auf dem Boden und auch epiphytisch. Bei uns in Europa kommen nur 5 Arten vor. Eine davon ist unsere Selaginella denticulata auf Gran Canaria. Selaginella denticulata ist mehrjährig und kann unter geeigneten, feuchten Bedingungen bis zu 10cm hoch werden. Meist jedoch wächst sie wie ein Bodendecker flach am Boden. Der Trieb hat kleine gezähnte Blätter, welche bis zu 2,5mm groß werden können. Selaginella denticulata auf Gran Canaria vermehrt sich über Sporen im Frühjahr bis Sommer. Die Pflanzen werden hier durch die sommerliche Trockenzeit im Wachstum gestoppt. Selaginella sind schöne, grüne Bodendecker, die große Flächen bedecken können. Zum Beispiel in Orchideenvitrinen oder in Kleingewächshäusern können sie große Flächen attraktiv begrünen.

Haben wir Sie neugierig gemacht ? Vielleicht haben Sie Lust mit uns auf eine Entdeckungsreise zu gehen. Keine Sorge wir können auch ohne zoologischen oder botanischen Informationsstreß nur die Landschaft, die Natur und den Tag genießen.

Anmelden


Diesen Artikel/Seite: Druckenzu den FavoritenVersendenKommentierenVerlinken