VitalTrend
Rassehunde zum Wandern

5 junge und noch glückliche Podenco Canario Welpen von Gran Canaria zu vergeben. Pflegeleicht und Laufstark.

Der Podenco Canario ist ein sehr intelligenter und problemloser Hund wenn man ihm den nötigen Auslauf gibt. Für Wanderer eigentlich ein idealer Hund. Ein Hund jedenfalls, den man nicht tragen muß wenns mal etwas länger dauert beim Wandern. - Von Roland - in: Canidae (Hunde), Wander-Gedanken

Aktueller Stand: 4 Welpen sind tot.

Beim Wandern auf Gran Canaria treffen wir häufig auf den Podenco Canario. Das ist ein aggressionsloser, windhundähnlicher, mediterraner Jagdhund. Der Kelb tal Fenek (Pharaonenhunde) von Malta und die Podencos vom spanischen Festland und den Balearen sind dem Podenco Canario ähnlich. Möglicherweise hat der Podenco eine altägyptische Herkunft, auch eine Herkunft von Pariahunden Afrikas wird diskutiert. Nach jüngeren DNA-Analysen ist dies eher unwahrscheinlich. Mehr Infos bei Jan Scotland.

Podenco Canario auf Gran Canaria

Das sind die jungen Podencos von Carola auf Gran Canaria. Wer will sie haben ?

Die Podenco Canario Hündin Carola

Hoch oben am Pico de las Nieves auf fast 2000m lebt die Podenco Canario Hündin Carola seit ein paar Jahren und wird von uns Wanderern, dem Kioskbesitzer, dem Militär und anderen gefüttert und mit Wasser versorgt. Die Hündin, die wohl irgendwann einmal nach der Jagd verlorengegangen ist, hat ein vergleichsweise tolles und aufregendes Leben in Freiheit oben am Pico de las Nieves auf Gran Canaria mit vielen Versteckmöglichkeiten und auch noch mit Essensversorgung, wie würden sagen Halbpension. Dazu kommt noch eine tägliche Aufgabe, die Jagd auf die Wurstsemmeln der Ausflugstouristen.

Junge Podenco Canarios auf Gran Canaria

Noch einmal die jungen Podenco Canarios auf Gran Canaria.

Junge Podencos auf Gran Canaria

Zwei junge Podencos auf Gran Canaria

5 junge Hunde

Jetzt ist es passiert und es sind 5 junge Podencos auf die Welt gekommen. Für Koky den Kioskbesitzer, der sich mittlerweile als philosophischer Überlebenspartner von Carola sieht und nun auch noch die Jungen so gut es geht mitversorgt, ist das nun zu viel auf die Dauer.

Wer kann Auslauf bieten oder wandert selbst häufig. Wandern könnte er in Kürze auch mit einem Rassehund von den kanarischen Inseln. Die Hunde sind schnell, intelligent aber aggressionslos und im Hause zurückhaltend.

Wer will einen haben ?

Podenco Canario auf Gran Canaria

und noch einer

Im folgenden sehen Sie alle Welpen, die Ihr noch glückliches Leben am Pico de las Nieves auf Gran Canaria leben und auf der Suche nach einem Herrn oder Herrin sind. Rufen Sie mich an, Koky und ich helfen Ihnen bei der Ausführung. Mobile 0034 639413854 oder Kontakt.

Der Podenco Canario ist ein sehr temperamentvoller Jagdhund. Er ist als Haushund geeignet, seine Erziehung erfordert aber Geduld und Fachkenntnis, und wie jeder Wind- und Jagdhund benötig er viel Bewegung. Andererseits macht er sich im Haus kaum bemerkbar, wenn er eben diese Bewegung bekommt und gut ausgelastet ist.

Der Podenco Canario hat einen ausgeprägten Jagdtrieb, ist aber durchaus intelligent. So lernt er schnell, dass Vögel (einschließlich Enten) davonfliegen, was die Erfolgsaussichten sehr reduziert. Als Rudelhund hat er außerdem ein gutes Sozialverhalten gegenüber Artgenossen; Aggressionen gegen andere Hunde sind daher untypisch.

Junger Podenco Canario auf Gran Canaria

Spitzohr braun

Podencos auf Gran Canaria

Im Schatten

Weitere Informationen zu unseren Welpen:

Hundefänger, Perreras und die “Gebrauchtware” Hund

Podencos auf Gran Canaria

Spitzohr hell

Ich persönlich sehe das Problem, daß es irgendwann der kanarischen Regierung mit den vielen Hunden auf dem Pico de las Nieves zu bunt wird und dann kommen die Hundefänger und fangen die Hunde ein. Dann geht es ins Hundeheim, in eine Perrera. Dort werden die Hunde mit vielen anderen bis zu 21 Tage untergebracht und werden ab dem 21. Tag eingeschläfert. In Spanien gibt es unterschiedliche Vorgänge. Manchmal sind es 8 Tage oder 14 Tage. In dieser Zeit hat jeder die Möglichkeit einen Hund aus dem Hundeheim zu holen. Wenn man sieht wie überbevölkert die Heime sind, kann man sich vorstellen, wie viele sich für angeblich “vorgeschädigte Ware” interessieren. Weitere Informationen.

Rückgaberecht und Hunde aussetzen

Podencos auf Gran Canaria

Schlappohr hell

Hunde unterliegen in Deutschland dem deutschen Hundekaufrecht und können wie eine Ware, die nicht den Vorstellungen des Käufers entspricht, besser ausgedrückt vorher verschwiegene Sachmängel aufweist, zurückgegeben werden. Nach ein paar Monaten oder Jahren geht das nicht mehr und man setzt die Hunde vor dem Urlaub sozusagen “Last Minute” irgendwo am Rastplatz aus. Nach Aussage des deutschen Tierschutzbund werden ca 250 000 Tiere pro Jahr ausgesetzt. Das sind nicht nur Hunde sondern auch Vögel, Hamster etc. Diese Situation bringt all diejenigen auf den Plan, die gerne neue Regelungen und neue Kosten einführen wollen. Zum Beispiel Sachkundeprüfung für Hundehalter, einen obligatorischen Hundechip. Bürokratie haben wir genug.

Podencos auf Gran Canaria

Schlappohr braun

So ein Chip ist prinzipiell eine gute Idee. Aber ich bin sicher, wer seinen Hund aussetzt, der kann auch den Chip entfernen. Man spricht, daß in Deutschland und auch in Spanien jedes Jahr jeweils über 10.000 Hunde ausgesetzt werden. 10.000 sind weniger als 30% des Monatsumsatzes mit “neuen” Hunden. Theoretisch könnte man also in nur 10 Tagen eines Jahres alle ausgesetzten Tierheimhunde unterbringen. Dazu kämen aber noch die direkt im Tierheim abgegebenen.

Vielleicht braucht das alles ein neues Marketing, so daß die Tierheimhunde Ihr schlechtes Image der zweiten Wahl oder des traumatisierten, psychotischen Hundes loswerden.

Ca 35.000 Hunde werden pro Monat gehandelt

In Deutschland gibt es über 5 Millionen Hunde. Wenn man 12 Jahre Lebenszeit für einen Hund zugrundelegt, wären das  beinahe 35 Tausend Hunde pro Monat in Deutschland, die einen “Besitzer” finden bzw. verkauft werden. Der größte Teil davon ist “Neuware” vom Züchter. Der Kunde kauft oft emotional im Zoohandel und will in der Regel keine “traumatisierte” Gebrauchtware. Der größere Teil der Tierheim-Hunde ist jedoch lediglich verschreckt.

Podencos auf Gran Canaria

Die Gruppe

Podencos auf Gran Canaria

Spitzohr im Schatten

Das ist also falsch. Hunde sind lernfähig und können sich in eine neue Umgebung eingewöhnen. In bestimmten Fällen ist es sogar von Vorteil, wenn der Charakter des Hundes bereits bekannt ist und die Familie daher weiß was Sie erwartet und die Eigenschaft wählen kann, die am besten zu den Kindern oder den jeweiligen Umständen passt.

Interessieren Sie sich für einen jungen Podenco aus Gran Canaria ? Nehmen Sie Kontakt auf mit mir und ich helfe Ihnen bei allem Nötigen.

Ihr Roland & Jörg

Diesen Artikel/Seite: Druckenzu den FavoritenVersendenKommentierenVerlinken

Roland

Hallo Bärbel, ich hoffe Deiner Hündin gehts gut und wenn sich hier jemand meldet, der auch Podenkos hat werde ichs Dir weiterleiten.

Bärbel

Sehr geehrte Damen und Herren!
Wir haben uns vor drei monaten eine Podenko mix Hündin aus einem tierschutz verein in andalusien geholt.Da mein Mann und ich seit 24 Jahren hunde aller Rassen hatten aus dem tierschutz,haben wir uns für einen welpen endschieden.Sie ist mittlerweile 6 monate alt verträgt sich mit unseren 12 und 13 jährigen hündinnen super! Aber sie macht immer wieder pippi in die wohnung.Häufchen hat sie von anfang an nicht in die Wohnung gemacht.Meine tierärtztin meint das wäre nicht normal.Aber ständig medikamente ist nicht mein ding.Ich brauche unterstützung oder rat in sachen podenko.Hier kennt sich niemand damit aus.Wier haben auch erst wochen später erfahren das es ein podenko mix ist.Wir würden sie niemals mehr weggebn,weil das wesen ist einmalig!! aber wäre nicht schlecht menschen mit podenko kenntnis kennenzu lernen.Hoffe auf antwort, und viele dank im voraus