VitalTrend
Abnehmen durch Wandern

Abnehmen durch Wandern

- Von Roland - in: Wandern ist Urgesund

Beim Wandern werden hauptsächlich die Beinmuskeln beansprucht und trainiert. Vor allem Oberschenkelmuskulatur, Gesäßmuskulatur, Waden und auch die Rückenmuskulatur. Verwenden Sie Trekkingstöcke, das entlastet die Knie und Hüftgelenke.

Wandern ist beinahe optimal zum Fettabbau. Wandern ist ein Ausdauertraining und liegt in der Regel im aeroben Bereich. Nach einiger Zeit, ca 40 min verbrennen Sie Fett. Zügiges oder schnelleres Jogging z.B. muß die Kohlenhydrate angreifen. Wichtig zu wissen ist, daß man bei starker sportlicher Tätigkeit weniger Fett sondern mehr Kohlenhydrate abbaut. Wandern ist deshalb beinahe optimal zum Fettabbau.

Gesundheits Tipps

Wieviel Kalorien verbrauchen Sie beim Wandern und danach ?
Zum normalen Grundumsatz kommt der Kalorienumsatz hinzu, den Sie durch Ihre tägliche Leistung verbrauchen.

Zum Beispiel: Sie wären 48 Jahre alt, 1.86 m groß und hätten ein Gewicht von 89 kg. Dann hätten Sie einen täglichen Grundumsatz von ca 1800 kcal.

Würden Sie jetzt ca 5 h wandern, kommen Sie auf einen Verbrauch von ca 3100 kcal, welche zu Lasten der Fettverbrennung gehen. Zusätzlich erhöhen Sie Ihren Grundumsatz noch über viele Stunden hinaus nach der Wanderung. Das ist eine ganze Menge.

Diäten
Diäten werden selten und nur mit eiserner Disziplin großen Erfolg bringen können. Wunderpillen gibt es nicht. Jedoch eine Änderung der Lebensgewohnheiten und der Lebenseinstellung, kann Ihren Körper dazu bringen mitzuhelfen ein paar Pfunde zu verlieren.

Was sagen die Ärzte ?
Legt man den BMI (Body Mass Index) zugrunde so sollte über alle Altersklassen der BMI mit der geringsten Sterblichkeit im Mittel bei 22 (Männer) und bei Frauen bei 21,5 liegen. Das bedeutet mit einer Körpergröße von 177 cm und einem Körpergewicht von 69 kg haben Sie einen BMI von ca 22. Jede zweite Person in Deutschland ist übergewichtig.

Gesundes Abnehmen hat drei Säulen

Ernährungsumstellung auf fettarme, kalorienarme, proteinhaltige und ballaststoffreiche Kost. Gemüse, Obst und Vollkornprodukte machen satt. Vermeiden Sie Fette.

Sport treiben. Bevorzugt Wandern, Joggen, Gehen, Radfahren, Schwimmen. Laufen kann den Hunger bremsen und Ihren Stoffwechsel um 25% steigern (auch in der Ruhephase).

Ändern Sie Ihre Lebenseinstellung. Bleiben Sie neugierig und pflegen Sie lebensfrohe Kontakte zu Menschen in jedem Alter. Vermeiden Sie Stress.

Welche Diät ist empfehlenswert ?
Am gesündesten sind die energiereduzierten Mischkostdiäten. Zum Beispiel die Brigitte Diät, welche sich an die Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung hält (DGE). Es gibt auch das empfehlenswerte BCM-Diätprogramm der Deutschen Gesellschaft für gesundes Leben (DGGL). Das Fit for Life Programm von Harvey und Marilyn Diamond (1985) legt die natürliche Lebensweise des Menschen zugrunde und versucht die Teilnehmer wieder zu dieser Lebensart zurückzuführen.

Vitalstoffempfehlung bei Übergewicht:
Vitamin C, Chrom, Zink, Carnitin, Coenzym Q10, Gamma-Linolensäure (GLS) und Multivitamin-Multimineral-Präparate.

Diesen Artikel/Seite: Druckenzu den FavoritenVersendenKommentierenVerlinken