VitalTrend

Exkursion in den botanischen Garten

botgarten-1botgarten-2Für jeden Botaniker oder Pflanzen und Naturfreund ist der 240.000 Quadratmeter große botanische Garten Viera y Clavijo in Tafira, einem Vorort von las Palmas, ein unbedingtes Reiseziel. Benannt wurde der Garten nach José de Viera y Clavijo (1731-1813) aus Tenerife (Realejo Alto). Er war ein Schriftsteller und Naturhistoriker. Die riesige Anlage führt bis in den Barranco de Guiniguada hinein. Hier finden Sie die größte Sammlung einheimischer Pflanzenarten der kanarischen Inseln und viele exotische Arten aus Südamerika und Afrika. Für die Liebhaber von Aeonium und Echium sei angemerkt. Neben über 60 Aeonium findet man alle 20 endemischen Echiumarten. Die Pflanzenvielfalt überfordert selbst einen Biologen. Deshalb werde ich Ihnen auch nicht jede Pflanze persönlich vorstellen. Vor allem aber weil der Schwerpunkt auf den endemischen Arten der Kanaren liegt, die Sie ja nur hier finden. Wir können im Anschluß in das Restaurant des botanischen Garten gehen, kanarische Küche genießen und über Botanik reden, oder auch nicht. Wir holen Sie ab und fahren Sie ohne Umwege nach Tafira. Nach der Einkehr fahren wir Sie wieder zurück. Dennoch gilt: Nehmen Sie bequemes Schuhwerk, Sonnenschutz und eine Flasche Wasser mit. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf um Termine zu vereinbaren.

Im Garten finden Sie folgende Schwerpunkte:

  • Den Inselgarten mit Pflanzen geordnet nach Ihrer Herkunft auf den kanarischen Inseln.
  • Den Garten der Kakteen und Fettpflanzen mit ca 2000 Arten.
  • Den makaronesischen Garten.
  • Ein kleines tropisches Gewächshaus.
  • Einen Kieferngarten.
  • Einen Lorbeerwald.

Bemerkenswert ist auch die Samenbank mit über 2000 Baumarten und anderen Arten.

Die aktuellen Preise erfahren Sie hier >>>

anmelden

Diesen Artikel/Seite: Druckenzu den FavoritenVersendenKommentierenVerlinken